Direktion

Patrick Ottiger 

 

Patrick Ottiger erlangte das Orchester- und Lehrdiplom für Trompete mit Auszeichnungen und anschliessend das Blasmusikdirektion-A-Diplom am Konservatorium Luzern. Mit langjährigen Studien an der Jazzschule Luzern und diversen Meisterkursen bildete er sich vielseitig weiter.

 

Patrick Ottiger ist Solotrompeter im 21st Century Symphony Orchestra, Mitglied vom Swiss Brass Consort und Sirius Brass, Leadtrompeter im Zurich Jazz Orchestra und bei Spinning Wheel, Zuzüger in Orchestern und Projektbands. Er wirkt als Juror und Dirigent in der Blasorchester- und Brass Band Szene. Zudem ist er Instrumentallehrer an der Musikschule Luzern und der Kantonsschule Alpenquai. Ottiger ist Yamaha-Artist und seine rege Konzerttätigkeit in Orchestern und als Gastsolist führen ihn durch die ganze Schweiz und ins Ausland (New York, London, Paris, Dubai, Japan, Deutschland, u.a.). Er ist Trompeter in Theater- und Musicalproduktionen und wirkt in verschiedenen Projekten mit (unter anderem Zusammenarbeit mit Stephan Eicher, Luca Hänni, Thomas Gansch, Emil, Sunrise Avenue, u.v.m.).

 

Er war langjähriger Eb Soprano Cornetist der BML und ist seit mehreren Jahren Musikkommissionspräsident des Luzerner Solo- und Ensemblewettbewerbs sowie der Luzerner Jugend Brass Band. Einem breiten Publikum ist Patrick Ottiger bekannt geworden als Dirigent der BML Talents, Sieger der TV Show „Kampf der Orchester“.

 

2014 wurde Patrick Ottiger in Anerkennung seiner vielseitigen Leistungen zum „Rüüdige Lozärner“ erkoren.

 

Wichtige Stationen als Dirigent:

  • Seit 2003: Dirigent bei der Bürgermusik Luzern (rjbb, B-Band)
  • Seit 2005: Dirigent beim Blasorchester Harmoniemusik Kriens
  • Seit 2008: Dirigent der BML Talents
  • Seit 2018: Dirigent des Blasorchesters Feldmusik Willisau